Credo

Hier wäre noch etwas Platz für eine einleitende Subline

Es geht immer und vorrangig um den Menschen.

Als Akademikerin orientiert sich mein Verfahrensrepertoire an wissenschaftlich anerkannten Methoden. In der Management-Diagnostik wie auch bei allen anderen Themen meiner Arbeit gehe ich zudem strikt lösungsorientiert vor. Dies funktioniert für mich allerdings nicht ohne Verständnis und Empathie dem Menschen gegenüber. Als Ziel sehe ich dabei nicht allein, an Schwächen zu arbeiten, sondern vor allem die Stärken zu identifizieren – und diese systematisch auszubauen.

Der individuelle Charakter mit seinen Anlagen, Potentialen und Besonderheiten steht für meine Arbeit im Zentrum. Erfolg im Management ist weniger eine Sache der Fachexpertise, sondern sehr stark eine Frage des Umgangs mit Menschen. Karriereentwicklung und Hierarchieebene hängen somit ganz entscheidend von der jeweiligen Persönlichkeit ab.

Die Methodik meiner Arbeit hilft, diese relevanten Besonderheiten in einer Persönlichkeit zu entdecken und weiter zu entwickeln. Und bei aller Systematik und Anspruch ist mir dabei eins sehr wichtig: Menschen und ihre Belange immer ernst zu nehmen. Mit Wertschätzung, mit Einfühlungsvermögen – und bei jeder sich stellenden Herausforderung.